Kleine Brüste

Wir leben in einer Gesellschaft, die sich sehr an visuellen Faktoren orientiert. Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck und den ersten Eindruck von einem Menschen gewinnt man in der Regel über sein optisches Erscheinungsbild. Einen kleinen Busen zu haben, bedeutet für viele Frauen gleichzeitig, weniger weiblich zu sein, als Frauen mit großer Brust. Eine Minibrust bzw. ein Minibusen zu haben, zieht für viele Frauen nach sich, dass sie Komplexe und Minderwertigkeitsgefühle entwickeln und unter mangelndem Selbstvertrauen leiden. Diese Situation bringt viele Frauen in einen Teufelskreis: Das mangelnde Selbstbewusstsein und die Minderwertigkeitskomplexe lassen viele Patientinnen so unzufrieden werden, dass diese Komplexe ihrer Karriere und ihren Chancen im Berufsleben im Weg stehen. Kleinere Brüste haben für Frauen und Mädchen außerdem noch weitere Nachteile. Für Damen mit wenig Busen ist es schwer, einen schönen Bikini, schöne BHs oder passende Dessous zu finden. Viele Frauen, die sich wegen ihrer zu kleinen Oberweite unwohl fühlen, lassen sogar nicht einmal mehr ein Foto von sich machen. Besonders im Fernsehprogramm, im Kino oder im Video wird Männern und Frauen heute suggeriert, dass ein möglichst großer Busen zum heutigen Schönheitsideal gehört. Diese Entwicklung führt dazu, dass immer häufiger auch Frauen für sich feststellen: "Ich habe eine viel zu kleine Oberweite."
Was tun gegen eine unterentwickelte Brust? Im Zeitalter des medizinischen Fortschrittes gibt es zum Glück Mittel und Möglichkeiten für Frauen, die kaum Busen haben und darunter leiden. Zu sehr große oder zu kleine Brüste lassen sich heute schon mit verschiedenen Methoden der plastischen Chirurgie operieren. Im In- und Ausland haben sich Schönheitskliniken darauf spezialisiert, Frauen durch operative Maßnahmen zu helfen, die unter ihrer weniger ausgeprägten Oberweite leiden. Schönheitsoperationen sind heute kein Tabu mehr und immer mehr Patientinnen wagen den Schritt zu einer Operation, um sich wieder schön fühlen zu können.

Selbstverständlich ist jede OP immer mit einem Risiko verbunden und sollte im Vorfeld genau abgewogen werden. Wer sich vor einer Operation genau informiert, sich einen qualifizierten Arzt aussucht und bereit ist, in sein Wohlbefinden auch Geld zu investieren, kann die Risiken minimieren und die Chancen erhöhen, nach einer geglückten OP stolz einen BH oder einen neuen Bikini für die neue Oberweite kaufen zu können.