unterschiedliche ungleiche Brüste (Brustasymmetrie)

Keine Frau hat exakt identische Brüste. Ein minimaler Größenunterschied der Oberweite ist jedem angeboren. Es ist also völlig normal, wenn der Blick in den Spiegel verschiedene Brüste zeigt. Diese kleinen Differenzen können Frauen leicht kaschieren, zum Beispiel mit dem richtigen BH. Bei einem Push-Up BH mit kleinen Einlagen, kann das Polster auf der Seite der größeren Brusthälfte einfach herausgenommen werden und die Verschiedenheit der Oberweite ist optisch nicht mehr wahrnehmbar.

Der Unterschied zwischen der linken und der rechten Brust kann jedoch auch eine Körbchengröße oder mehr betragen und damit so gravierend sein, dass die Frau darunter leidet. Größe und Form, also auch die Verschiedenheit der Busen ist in der Regel angeboren. Es besteht kaum die Chance, dass die Asymmetrie durch Sport oder Umstellung der Ernährung einander anzugleichen. In der Pubertät besteht trotz großem Unterschied immer noch die Möglichkeit, dass sich die Ungleichmäßigkeiten noch einander angleichen. Auch durch die Einnahme der Pille lässt sich die Brustgröße hormonell in der Wachstumsphase regulieren. Ein Größenunterschied der Brust kann jedoch auch das Ergebnis einer vorausgegangenen, misslungenen Schönheitsoperation sein. Hier kommt gewöhnlich keine Patientin mehr um eine weitere Operation herum mit dem Ziel ein ansprechenderes Ergebnis zu erhalten.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass eine asymmetrische Brust zu einem höheren Krebsrisiko bei Frauen führt. Außerdem kann es neben den seelischen Schwierigkeiten auch zu Haltungsschäden kommen, weil der Rücken unterschiedlich stark belastet wird. Wer wirklich stark asymmetrische Brüste hat, kann darauf hoffen, dass die Krankenkasse die Kosten für die Angleichung der Brustasymmetrie bezahlt.

Die Operation verschieden großer Brüste ist eine größere Herausforderung an den Chirurgen als es bei einer normalen Mammaaugmentation der Fall ist. Daher sollte die OP ausschließlich von einem Facharzt für plastische ästhetische Chirurgie durchgeführt werden. Während der Operation kann der die Asymmetrie des Gewebes dadurch ausgeglichen werden, dass die eine Seite gestrafft und die kleinere Brusthälfte mit einem Implantat vergrößert wird.